Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Keinverzeichnis / meinVZ

Sicherheit im VZ: Cybermobbing

Freunden zeigen

Cybermobbing

Cybermobbing

Erhält jemand Beleidigungen oder Drohungen im Internet, spricht man von Cybermobbing. Diese Art von Mobbing kann unterschiedliche Formen annehmen – im VZ z.B. folgende:

  • beleidigende Nachrichten, Pinnwand-Einträge oder Fotokommentare
  • beleidigende Einträge im Profil über andere Personen
  • das Hochladen von peinlichen oder beleidigenden Fotos, ohne die Erlaubnis des Abgebildeten
  • das Gründen und Betreiben von Mobbing-Gruppen
  • das Erstellen von sogenannten „Fake-Accounts“

Wenn der Täter sich nicht zu erkennen gibt, fühlt sich die betroffene Person besonders hilflos. Es kommt auch vor, dass das Opfer nichts von der Mobbing-Aktion mitbekommt. Cybermobbing ist deshalb ziemlich hinterhältig.

Es ist besser, ein Problem in einem direkten Gespräch mit der betroffenen Person zu klären und sich nicht hinter Pinnwandeinträgen oder in Gruppen zu verstecken. Auf diese Weise entdeckt man vielleicht, dass der andere doch eigentlich ganz nett ist. Und man hat viel mehr Energie, sich auf wichtigere Dinge zu konzentrieren, wie z.B. das Fußballspiel am Wochenende oder die nächste Party.

zurück zur Übersicht