Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Keinverzeichnis / meinVZ

Politikfibel

Einem Freund zeigen

Im Rahmen unseres Projekts „Politik bei meinVZ“ gelten auf unseren Plattformen die folgenden Regeln:

  1. Neutralität
    Wir, die Betreiber von meinVZ, versprechen Euch absolute politische Neutralität. Jeder, der sich an den Verhaltenskodex, die AGB und die Grundwerte unserer Gesellschaft hält, ist bei uns willkommen.
  2. Die Sechser-Riege
    Um politische Inhalte im studiVZ und bei meinVZ während der Wahlkämpfe 2009 besser finden zu können, gibt es die Wahlzentrale. Hier werden alle Kandidaten und Gruppen der sechs im Bundestag derzeit vertretenen Parteien angezeigt (nach Anzahl der Sitze: SPD, CDU, FDP, Die Linke, Grüne, CSU). Diesen großen Parteien bieten wir außerdem kostenlos Edelprofile und Edelgruppe mit Zusatzfunktionen an. Die Sortierung der Parteien in der Wahlzentrale erfolgt paritätisch, die größte im Parlament vertretene Partei ist auf Platz eins, die kleinste auf Platz sechs.
  3. Selbstbestimmung der Parteien
    Die inhaltliche Gestaltung der politischen Profile und politischen Gruppen obliegt den jeweiligen Parteien und Kandidaten. Wie, ob und warum eine Partei oder ein Politiker in studiVZ und meinVZ aktiv ist, wird in keiner Weise von uns beeinflusst oder mitbestimmt.
  4. Wahlwerbung
    Profile, Gruppen und Wahlzentrale sind für die Parteien der Sechser-Riege kostenlos. Darüber hinaus haben alle Parteien, die sich an den Grundwerten unserer Gesellschaft orientieren, die Möglichkeit, Werbeplätze zu den jeweils gleichen Konditionen zu kaufen oder ihre Inhalte anderweitig in unserem Netzwerk zu vermitteln.
  5. Meinungsbildung fördern
    Politik ist wichtig. Mit der Aktion „Meine Stimme zählt“ wollen wir Euch alle - unabhängig von parteipolitischen Inhalten - dazu aufrufen, wählen zu gehen. Damit jeder seine Wahlentscheidung treffen kann, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, über politische Inhalte zu diskutieren. Dabei steht eine freie Meinungsbildung im Vordergrund, Beeinflussung gibt es nicht!
  6. Kein Politik-Spam
    Spam nervt! Wir weisen die Parteien und Kandidaten deshalb insbesondere darauf hin, nicht zu viele Rundschreiben pro Monat zu versenden. Wer sich von diesen Rundschreiben gestört fühlt, kann jederzeit unter „Einstellungen“ (unterhalb des Profilfotos auf dem Kandidatenprofil) festlegen, dass er keine Rundschreiben des jeweiligen Kandidaten erhalten möchte.
  7. Echt und (fast) zum Anfassen
    Die Profile der Kandidaten und die Gruppen der Parteien werden mit dem Schriftzug „Politik bei meinVZ“ gekennzeichnet. So kann einfach unterschieden werden, welcher Inhalt von einem Kandidaten oder einer Partei und welcher Inhalt von anderen VZ-Nutzern stammt. Das Siegel gilt also als Beweis für die Authentizität eines Profils.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu unserer Politikfibel? Dann komm in unsere Gruppe Wahlen 09!