Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Keinverzeichnis / meinVZ

In Extremo

In Extremo

Wer In Extremo gut findet

4.018 Leute finden In Extremo gut.
Mehr von diesem Profil gibt’s für Mitglieder zu sehen - jetzt registrieren!
Das Gewinnspiel ist beendet.

Letzte Woche verlosten wir unter allen In Extremo VZ-Fans je 2x2 Tickets für die 5 Städte der ausverkauften In Extremo Club Tour 2011 sowie 20 In Extremo Konzert-Poster. Die Frage lautete: „Was ist euer Lieblingssong von In Extremo und warum?“ Nachfolgend die Gewinner, die bereits von uns benachrichtigt wurden:

Club Tour Karten - Gewinner:

23 Feb 2011 DE Aschaffenburg:
Jonas H. +1
Verena v.Z. +1
24 Feb 2011 DE Jena:
Annekatrin L. +1
Sarah H. +1
25 Feb 2011 DE Augsburg:
Kantine Rainer H. +1
Anika R. +1
26 Feb 2011 DE Bochum:
Christian J. +1
Frederick M. +1
27 Feb 2011 DE Hamburg:
Stephanie B. +1
Nicole M. +1

Poster - Gewinner:

Lena L.
Alexander K.
Kristin F.
Kopp K.
Felix K.
Ann-Kathrin H.
Lisa N.
Maria S.
Jessica G.
Steffen R.
Nils H.
Kevin K.
David E.
Bianca A.
Cathrin M.
Jonas H.
Beatrice B.
Sam G.
Andreas B.
Michael M.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und wünschen den Gewinnern Herzlichen Glückwunsch. Euer In Extremo Team
 
DAS NEUE ALBUM "STERNENEISEN"

 
Jetzt bestellen:
Limited Deluxe Edition
amazon | bravado
Limited Special Edition
amazon | bravado
Standard CD
amazon | bravado
Vinyl
amazon
DIE SINGLE "ZIGEUNERSKAT"

 
Jetzt downloaden:
itunes | musicload

'Sterneneisen' ab jetzt erhältlich! Limitierte Versionen sichern!
Jetzt ist endlich "Sterneneisen", unser neues Album, erhältlich Wir haben unsere neue Scheibe in den letzten Wochen ja vielen Journalisten vorgestellt, bei denen das gute Stück sehr gut ankam. Jetzt sind wir gespannt, wie Euch unser neues Werk gefällt!

Wenn Ihr "Sterneneisen" mögt, dann zeigt das Euren Freunden bei facebook indem ihr hier den "Gefällt mir"-Button klickt! Neben der normalen CD gibt's "Sterneneisen" auch in einer limitierten Spezialedition und in einer limitierten Deluxe-Edition. Beide Varianten sind nur in begrenzten Stückzahlen zu haben und werden, wenn einmal weg, nicht mehr hergestellt Deshalb am besten jetzt gleich hier sichern: Limited Deluxe Edition und Limited Special Edition, damit es später keine langen Gesichter gibt.
Termine zu neuen Radiointerviews
Wir sind in den nächsten Tagen viel unterwegs zu unseren Clubshows und Autogrammstunden und werden auch links und rechts des Weges eine Reihe Interviews bei diversen Rundfunkstationen geben.

Alle Termine für die nächsten Tage im Folgenden:

03.03. Radio Fritz "Soundgarden" von 20:00h – 22:00h,  zum Livestream
07.03. Radio Bob "Harte Saiten" von 20:00h – 22:00h,  zum Livestream
Neue Burgentour- und Festivaltermine!

Auch in diesem Sommer werden wir wieder unsere traditionelle Burgentour absolvieren! Zusätzlich freuen wir uns, auch noch ein paar weitere Festivaltermine bekanntzugeben:

29.07.2011 CZ-Malá Skála// Benatska Nocs Festival
30.07.2011 Mosbach // Grosser Elzpark mit Schandmaul
06.08.2011 Creuzburg // Burg Creuzburg
03.09.2011 Netzschkau // Open Air Gelände Göltzschtalbrücke
04.09.2011 Landshut // Burg Trausnitz
Neues Merchandising zu "Sterneneisen" im Shop!
Rechtzeitig zur VÖ haben wir eine ganze Reihe von brandneuen Motiven und Klamotten in unserem Fanshop deponiert: "Sterneneisen"-Kapuzensweater, -Jacken und –Tourshirts sowie ein schickes "Zigeunerskat"-T-Shirt und weitere schöne Dinge. In den Shop geht's hier lang!
Zusatzkonzerte in Köln und Leipzig (04.02.2011)
Euer Vertrauen ehrt uns! Aufgrund der starken Kartennachfrage, können wir heute zwei Zusatzkonzerte ankündigen:
06.04.2011 Köln, E-Werk (Support: Fiddler's Green)
29.04.2011 Leipzig, Haus Auensee (Support: Ohrenfeindt)

Tickets gibt es ab sofort unter der Hotline 0228/42116-12, unter www.headlineconcerts.de sowie an allen bekannten Vorverkaufstellen.
Gastsänger auf "Sterneneisen" (03.02.2011)
Anlässlich von "Sterneneisen" ließen es sich zwei langjährige Freunde von uns nicht nehmen, aus voller Kehle einzustimmen. Für den Song "Unsichtbar" kam Mille Petrozza, Kopf von Kreator, der wichtigsten Thrash-Metalband des Landes, ins Studio. Er sang sowohl einzelne Strophenzeilen als auch, gemeinsam mit Micha, den voluminösen Refrain. Auch der zweite Gast ist ein alter Bekannter – "Der Graf". Mit ihm schlossen wir schon Freundschaft, bevor seine Band Unheilig 2010 nahezu alle nationalen Titel und Auszeichnungen abräumte, die eine Popgruppe gewinnen kann. Nie zuvor hat er auf der Platte einer anderen Band gesungen. Für "Hol die Sterne" gab er sich die Ehre, sang eine komplette Strophe und den Chorus zusammen mit Micha.
Support (31.01.2011)
Alle Support-Bands für unsere "Sterneneisen"-Tour 2011 stehen nun fest! Vom 07.04. – 21.04. begleitet uns Fiddler's Green und vom 22.04. – 30.04. Ohrenfeindt.

Hier sind noch mal sämtliche Termine!

Tickets kosten nur 28,00 EUR zzgl. Gebühren und gibt es unter der Hotline 0228/42116-12, unter www.headlineconcerts.de sowie an allen bekannten Vorverkaufstellen.
Running Order Konzert mit Unheilig in Neu-Isenburg (27.01.2011)
Bekanntlich spielen wir am 25.06.2011 mit Unheilig ein Konzert in Neu-Isenburg/Stadion im Sportpark. An dieser Stelle können wir Euch die Running Order präsentieren:

17:00h: Einlass
18:15h – 18:40h: Down Below
19:05h – 19:35h: Special Guest
20:00h – 20:35h: In Extremo
21:00h – 22:50h: Unheilig
Free Download anlässlich Veröffentlichung des neuen Studioalbums "Sterneneisen" ab Dienstag, 18.1.
Am 25.2. erscheint mit "Sterneneisen" das lang erwartete neue Album von In Extremo. Aus diesem Anlass und als nachträgliches Dankeschön an ihre treuen Fans für den Erfolg des Vorgängeralbums "Sängerkrieg" (2008) bietet die Band ab dem 18.1. auf ihrer Homepage den kostenlosen Download ihres Klassikersongs "Spielmann" an. Es handelt sich dabei um eine Live-Version, die beim letztjährigen "Wahre Jahre"-Jubiläumsfestival zum 15jährigen Bandbestehen mitgeschnitten wurde. Als besonderer Gast ist auf dieser Aufnahme Götz Alsmann zu hören, der es sich nicht nehmen ließ, In Extremo bei diesem speziellen Konzert musikalisch zu gratulieren.

Zur In Extremo Website
Erste Singleauskopplung "Zigeunerskat" erscheint am 18.2.
Das Lied "Zigeunerskat" erscheint am 18.2. als erste Singleauskopplung des Albums mit dem unveröffentlichten Titel "Wahre Freunde" als B-Seite. Als besonderes Bonbon liegen der Single exklusiv 7 Spielkarten von In Extremo bei.
Club Tour 2011 - AUSVERKAUFT!
23.02.2011 Aschaffenburg (Deutschland), Colos Saal
24.02.2011 Jena (Deutschland), F-Haus
25.02.2011 Augsburg (Deutschland), Kantine
26.02.2011 Bochum (Deutschland), Matrix
27.02.2011 Hamburg (Deutschland), Grünspan

Autogrammstunden
26.02. Köln // ab 13:00 Uhr im Saturn Hohe Straße
28.02. Berlin // ab 17:00 Uhr im Saturn Europa-Center
01.03. Rostock // ab 17:00 Uhr im Saturn Kröpeliner Straße
02.03. Chemnitz // ab 17:00 Uhr im Saturn a...m Neumarkt
*UPDATE* 03.03. Magdeburg // ab 16:00 Uhr im Media Markt Am Pfahlberg
04.03. Braunschweig // ab 17:0 Uhr im Saturn am Ritterbrunnen

Sterneneisen Tour 2011
06.04.2011 Köln (Deutschland), E-Werk
07.04.2011 Köln (Deutschland), E-Werk
08.04.2011 Gießen (Deutschland), Hessenhalle
09.04.2011 Ludwigsburg (Deutschland), Arena
10.04.2011 CH-Zürich (Schweiz), Volkshaus
12.04.2011 A-Wien (Österreich), Gasometer
13.04.2011 München (Deutschland), Zenith
14.04.2011 St. Ingbert (Deutschland), Mechanische Werkstatt
15.04.2011 Hannover (Deutschland), AWD-Hall
16.04.2011 Magdeburg (), Stadthalle
17.04.2011 Bielefeld (Deutschland), Ringlokschuppen
19.04.2011 Rostock (Deutschland), Stadthalle
20.04.2011 Bremen (Deutschland), Pier 2
21.04.2011 Siegen (Deutschland), Siegerlandhalle
22.04.2011 Berlin (Deutschland), C-Halle
26.04.2011 Singen (Deutschland), Stadthalle
27.04.2011 Fürth (Deutschland), Stadthalle
28.04.2011 Leipzig (Deutschland), Haus Auensee
29.04.2011 Leipzig (Deutschland), Haus Auensee
30.04.2011 Erfurt (Deutschland), Thüringenhalle

Festivals 2011
18.06.2011 Lichtenfels (Deutschland), Rock in Concert
24.06.2011 Basel - St. Jakob (Schweiz), Sonisphere Festival
25.06.2011 Neu-Isenburg (Deutschland), Stadion im Sportpark
09.07.2011 Ballenstedt (Deutschland), Rock Harz Open Air
23.07.2011 Cuxhaven (Deutschland), Deichbrand Festival
05.08.2011 Trier (Deutschland), Amphitheater
14.08.2011 Hamburg (Deutschland), Trabrennbahn
18.08.2011 Dinkelsbühl (Deutschland), Summer Breeze Open Air 2011
26.08.2011 Chemnitz (Deutschland), Wasserschloss Klaffenbach
28.08.2011 Nideggen (Deutschland), Burg Nideggen
29.08.2011 Bochum (Deutschland), Zeltfestival Ruhr
Sterneneisen
Stürzt ein Himmelskörper zur Erde, verglüht er entweder als Sternschnuppe oder schlägt als Meteorit in den Boden ein. Einige Meteoriten enthalten Sterneneisen, das Metall aus dem All, um das sich viele Sagen ranken. Berühmte Klingen unschlagbarer Schwerter sollen aus Sterneneisen geschmiedet worden sein, eine Waffe aus diesem Metall macht ihren Träger unbesiegbar, so heißt es. Einige Rittersagen berichten, Excalibur, das Schwert von König Artus, sei aus diesem kosmischen Metall gefertigt und habe ihm übernatürliche Kräfte verliehen. "Sterneneisen" heißt auch das neue Werk von In Extremo. Der Kosmos mit seiner endlosen Weite, seinen Sternenbildern, Mythen und Rätseln inspirierte In Extremo zu ihrem bislang fantasievollsten und farbigsten Album. Dafür hat die Band ihr musikalisches Spektrum um etliche Klangfarben erweitert, es reicht jetzt von melancholischem Folk und treibendem Rock bis zu martialischem Metal und poetisch leisen Tönen. Was die Bilder ihrer Lyrik betrifft, greift die Band nicht nur nach den Sternen wie beispielsweise bei "Schau zum Mond", sondern wendet sich auch irdischen Themen zu wie etwa in "Auge um Auge" und "Wahre Freunde".

"Während wir früher bis zur letzten Sekunde am Albumtitel geknobelt hatten, bekamen wir diesmal die Idee schon am Anfang der Aufnahmen", berichtet Kay Lutter, Bassist der Berliner, "das Wort "Sterneneisen" hat Kraft, es ist heiß und schlägt ein." "Nicht vergessen sollte man eine andere Ebene", fügt Dr. Pymonte verschmitzt hinzu, seines Zeichens Dudelsackbläser und Harfenist von In Extremo, "wir sind eine Band, die gerne feiert. Im Laufe unserer Parties hat schon so mancher Sterne gesehen." Vor allem das neue "Viva la Vida" legt Zeugnis ab von durchzechten Nächten unterm Säufermond, gefolgt von Morgen, in denen den sternhagelvollen Trinkern das Sonnenlicht in die Augen stach.

Im Laufe von nunmehr 16 Jahren sind In Extremo selbst ein Fixstern am Rock´n´Roll-Himmel geworden, Grund genug für die Mitglieder ihren eigenen kleinen Planeten zu besingen: "Dieser Stern hat sieben Zacken / sieben Funken / sieben Macken" heißt es etwa im Titelsong. "Später sind wir auf das Heptagramm aus der griechischen Mythologie gestoßen, den siebenzackigen Stern. Es steht für Liebe, Weisheit und Zusammenhalt", charakterisiert Py das Symbol, welches auch das Cover des Albums ziert. In "Siehst du das Licht?" geht die Band musikalisch zurück zu ihren Wurzeln, im Mittelteil wird das mittelalterliche Lied "Stella Splendens" (deutsch: "Wunderschöner Stern") zitiert. Für ihr neues Werk scheuen sich In Extremo auch nicht, heiße Eisen anzufassen. "Auge um Auge" etwa handelt vom Für und Wider der Todesstrafe, die in diversen Staaten noch praktiziert wird. "Der Text hat kein Fazit, aber er handelt von einem Mann, der zum Tode verurteilt wurde", bericht Py. "Er denkt über den Mord nach, den er begangen hat. Als Kind wäre er nie fähig gewesen zu töten. Was ist mit ihm passiert?"

Der helle Glanz, der in den Songs der Sternenrocker funkelt, ist nicht zuletzt ihrem neuen Trommler Specki T. D. zu verdanken. Der schlagstarke Bayer ist in der Welt des Heavy Metal genauso zuhause wie im Folk und Pop. Alle "Extremisten" haben hart an sich gearbeitet, um ihren musikalischen Ausdruck zu erweitern. "Wir sind eine Rockband", betont Gitarrist Sebastian Lange (alias Van Lange), "und wir probieren immer wieder neue Dinge aus, um Emotionen zu wecken." Für Sänger Michael Rhein (alias Das letzte Einhorn) ist das eine Herausforderung, die er gerne annimmt, "mein Job als Frontmann ist es, die Stimmung des jeweiligen Songs zu präsentieren", beschreibt er seine Aufgabe am Mikro.

Der kometenhafte Aufstieg der Himmelsstürmer begann Mitte der 90er. Anfangs bestanden In Extremo aus zwei Teilen. Zum einen gab es die Mittelalter-Fraktion, befeuert von akustischen Instrumenten; zum anderen eine elektrisch verstärkte Rock-Fraktion. Angestachelt von lungengetriebenen Sackpfeifen bespielte der akustische Teil der Band vor allem die Mittelaltermärkte der Republik und veröffentlichte 1997 ihren Erstling "Gold". Mit "Hameln" und dem Live-Album "Die Verrückten sind in der Stadt" (beide 1998) legten die Freunde der Alten Musik nach. Neben Dudelsäcken kamen traditionelle Instrumente wie Nyckelharpa, Harfe, Cister, Trumscheit, Davul und Klangbaum zum Zuge. Vielfach wurden die traditionellen Lieder in alten Fassungen mit Texten in Alt-Französisch, Mittelhochdeutsch und Althochdeutsch gesungen.

Der entscheidende Geistesblitz folgte 1997, als beide Fraktionen sich zusammen schlossen, um 1998 ihr erstes Mittelalterrockalbum "Weckt die Toten!" zu veröffentlichen. Es enthält moderne Versionen mittelalterlicher Traditionals und erzielte ein starkes Echo bei den Rockfans. Nach acht veröffentlichten Alben, hohen Chartplatzierungen und diversen Edelmetallauszeichnungen erreichte die Karriere der Band mit dem Einstieg des letzten Albums "Sängerkrieg" von Null auf eins der deutschen Hitparade einen vorläufigen Höhepunkt. Immer wieder luden In Extremo Gäste zu sich ins Studio, darunter etwa Thomas D. von den Fantastischen Vier, Rea Garvey von Reamonn, Marta Jandová von Die Happy, Paddy Kelly, Raven von Killing Joke, Götz Alsmann, Silbermond und die Mittelalter-Rock-Pioniere Ougenweide.

Anlässlich von "Sterneneisen" ließen es sich zwei langjährige Freunde der Band nicht nehmen, aus voller Kehle einzustimmen. Für den Song "Unsichtbar" kam Mille Petrozza, Kopf von Kreator, der wichtigsten Thrash-Metalband des Landes, ins Studio. Er sang sowohl einzelne Strophenzeilen als auch, gemeinsam mit In-Ex-Frontmann Micha Rhein, den voluminösen Refrain. Mille und In Extremo kennen sich schon lange Zeit. Wann immer die Berliner im Ruhrpott rocken, und Kreator nicht auf Tour sind, kommt Mille backstage. Auch der zweite Gast ist ein alter Bekannter, "Der Graf" und In Extremo schlossen schon Freundschaft bevor seine Band Unheilig 2010 nahezu alle nationalen Titel und Auszeichnungen abräumte, die eine Popgruppe gewinnen kann. Nie zuvor habe er auf der Platte einer anderen Band gesungen, bemerkte Der Graf. Für "Hol die Sterne" gab er sich die Ehre, sang eine komplette Strophe und den Chorus zusammen mit Rhein.

2010 feierten die Ritterrocker übrigens ihr 15jähriges Jubiläum mit zwei ausverkauften Open-Air-Konzerten in Erfurt vor 14.000 verzückten In-Ex-Fans, unterstützt von namhaften Kapellen wie Oomph!, Pothead, Fiddler´s Green, Korpiklaani und Ohrenfeindt.

Ein typisches Merkmal des "siebenzackigen Sterns" ist seine Reiselust. Auch in dieser Hinsicht sehen sich In Extremo in der Tradition mittelalterlicher Spielmänner. Die Band trat in Russland, Tschechien, Slowenien, Rumänien, Dänemark, Niederlande, Österreich, Luxemburg, Belgien, England, Norwegen, Finnland, USA, Mexico, Frankreich, Schweiz, Spanien, Chile, Argentinien und im fernen China auf. "Wenn es darum geht, in ferne Länder zu reisen, in denen wir noch nie waren, sind alle Mitglieder sofort dabei", stellt Kay Lutter fest. Fernweh und Reisefieber sind stets Bestandteile der Band. "Auf Tour bin ich jeden Tag dankbar, dass ich diesen Job machen darf", freut sich Gitarrist Basti Lange. Romantik und Härte reisen mit den sieben talentierten Männern, deshalb passt auch der Albumtitel "Sterneneisen" perfekt auf In Extremo. Sänger Micha Rhein bringt es auf den Punkt: "Es gibt doch nichts Schöneres als in einer warmen Sommernacht mit einem eiskalten Drink in der Hand hinauf in den Sternenhimmel zu blicken."
Mehr Infos auf www.inextremo.de