Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Keinverzeichnis / meinVZ

Grossstadtgeflüster

Grossstadtgeflüster

Wer Grossstadtgeflüster gut findet

246 Leute finden Grossstadtgeflüster gut.
Mehr von diesem Profil gibt’s für Mitglieder zu sehen - jetzt registrieren!

Grossstadtgeflüster Logo

 

 

 

Grossstadtgeflüster Logo

 

 

 

 

 

Grossstadtgeflüster News

 

CHEMNITZ WIRD AUF DEN 15.12.10 VERSCHOBEN!!!

Inzwischen wissen wir auch, was die Kleine hat. Eine böse Angina mit Antibiotika und kein Bock auf Schokolade inklusive.
Jen geht es langsam besser, aber eben noch nicht so gut, daß sie jetzt schon eineinhalb Stunden Sport machen kann. Das tut uns natürlich (immernoch) leid, aber zum Glück gibt es für Chemnitz jetzt schon einen gar nicht so weit entfernten Ersatztermin am selben Ort, eben den 15.12.2010,. Für Donnerstag in Leipzig gibt der Arzt aber vorsichtiges grünes Licht, wenn die Genesungskurve jetzt keine unerwartete Wendung mehr nimmt. Euer Grouzzstettgflüzza

 

------------

 

 

JEN IST KRANK!!!

CHUR am 11.11., BASEL am 12.11 und WÜRZBURG am 13.11. VERSCHOBEN!!!!
Auweia! Jetzt hat´s Jen zerlegt...
Nachdem sich Jen bisher in sieben Jahren Grossstadtgeflüster und vielen hundert Gigs in jedem Zustand immer irgendwie auf die Bühne gekriegt hat,
muss sie dieses Mal die weisse Fahne hissen...
Seit vier Tagen hat sie jetzt hohes Fieber trotz fiebersenkender Mittel und einen eitrigen Hals, der brennt wie die Hölle.
Ihr Arzt hat ihr jetzt Antibiotika und eine strikte Pause fürs Wochenende
verordnet. Es ist z.Z. noch nicht klar, ob es eine bakterielle oder eine Virusinfektion ist.
Die Tour ist bis jetzt der Oberhammer und ihr habt keine Vorstellung, wie sehr wir uns auf die ganzen lustigen Schweizer gefreut haben.
Tut uns extrem leid, die Tickets bleiben gültig und so schnell wie möglich geben wir die Nachholtermine bekannt.
Liebe Liebe! Grossstadtgeflüster

 

------------

 

Habt ihr schon gehört?

Pünktlich zur Festivalsaison, also just in diesem Moment, hat Gott ein zeitgemässes Update der zehn Gebote veröffentlicht.
Die zehn Gebote 2.0 - ein gesellschaftsfähiges Relaunch quasi.
Für uns hört sich das ganz plausibel an:
  1.Du sollst nicht flöten
  2.Du sollst nicht treten deines nächsten Eier
  3.Du sollst dich nicht beim Stehlen erwischen lassen
  4.Du sollst sofort das jetzt schon legendäre Grossstadtgeflüster-Album "Alles muss man selber machen"
     einkaufen.
  5.Du sollst es auspacken und liebhaben, es herzen und begehren, so wie deines nächsten Frau.
  6.Du sollst das neue Grossstadtgeflüster T-Shirt bestellen und tragen, bis es müffelt.
  7.Du sollst jedes Grossstadtgeflüsterkonzert als neuen Wallfahrtsort an deine Freunde twittern.
  8.Du sollst dorthin pilgern und deine Brüste wild schütteln, sofern du welche besitzt.
  9.Du sollst am nächsten Morgen mit dickem Kopf aufwachen und versuchen, dich zu erinnern
10.Du sollst garnix

Also so sei es, gehe hin und verkünde die frohe Botschaft, werde selbst zum Pro-Feten.
Amen, Grossstadtgeflüster

 

------------

 

ÖH KRASS

Öh krass! NEUES VIDEO! Öh krass! NEUER SONG
Öh krass! NEUER SONG! Öh krass! NEUES VIDEO

Wir haben einen neues Video auf unserer Seite,
"Weil das morgen noch so ist",
das wahrscheinlich krasseste audio-visuelle Spektakel auf der ganzen Welt.
Stiftung Warenpest ist hatte keine Benotung, die auch nur annähernd toll genug wäre in ihrer Skala. Erste empirische Studien zu dem Song endeten im Chaos, weil die Menschen von der Schönheit des Songs schlicht überfordert waren und reihenweise Synapsen zerbarsten.
Ist ja aber auch logisch, stell dir vor, du bist ein wissbegieriges Schaf, und auf einmal, als du den letzten Band des grossen Brockhaus fast durch hast, sagt dir jemand eine Antwort, die so erhaben ist, dass sie alles vorherige vergessen lässt, da ärgert man sich dann ja schon auf ne Art.

Wie damals mit der Scheibe und der Kugel, das war auch nicht leicht für die feinen Leute... Hätte Galileo damals einen besseren Musikgeschmack gehabt, hätte er sich gar nicht erst in Detailfragen verstrickt, sondern den Alleswissern gleich mit besagtem Zitat geantwortet:
"Hier ist hier und jetzt ist jetzt, doch jetzt ist jetzt schon nicht mehr da...
weil das morgen noch so ist, weil das immer schon so war."
So, und jetzt mal Play drücken bitte!

 

 

 

Mit bräunlichen Füssen, euer Grossstadtgeflüster

------------

"Alles muss man selber machen" bei Amazon !

Yeeeehaaaaa! Unser mit Superhits für die ganze Familie vollgestopftes neues Album "Alles muss man selber machen" ist endlich auf Amazon bestellbar.



Ihr habt damit die wunderbare Möglichkeit, Amazon vor dem Konkurs zu retten.

Wäre das nicht nicht schön?

Also bestellt euch die Finger wund!

Demütigst, euer Grossstadtgeflüster

 

------------

 

TACH!


Ihr liebsten Freunde aus dem Sandkasten, Wir waren viele Monde lang weg und der ein oder andere von euch hat sich bestimmt gefragt, was denn da eigentlich los is... Erstmal nur das wichtigste:

-Wir haben Dinge getan, die wir euch nicht verraten können, weil wir Angst haben, daß ihr sie unseren Eltern erzählt.
-Wir haben den Müll runtergebracht.
-Wir haben Drachen getötet und Fussballerzitate gesammelt.
-Ausserdem haben wir Hummeln gezüchtet, im Arsch, und jetzt sind es soviele geworden, daß es sehr lustig ist zu sitzen.
-Wir haben beim Feiern unsere eigene Coverband gegründet und schicken uns jetzt anonym unter dem alten Namen Grossstadtgeflüster wieder auf Tour...mal gucken, ob jemand den Unterschied bemerkt.
-Aliens haben uns das neue Grossstadtgeflüster-Album "Alles muss man selber machen" in den Briefkasten geworfen. Das is voll super. Das hätten wir niemals alles selber machen können. Echt krass. So viele Töne... Den Rest erzählen wir euch später. In tiefer Verbeugung, eure Grosstadtgeflüsterianer.

Das neue Album "Alles muss man selber machen" gibts ab dem 30.04.2010.

 

Grossstadtgeflüster Live


08.04.10 Winterberg Die Grube
09.04.10 Kassel Alter Schlachthof
10.04.10 Chemnitz Südbahnhof @ New Noize
15.04.10 Konstanz Kulturladen
16.04.10 Lörrach Burghof @ Goldene Zeiten - Festival
17.04.10 München Backstage @ Freak Out Special
22.04.10 Frankfurt Das Bett
23.04.10 CH-Bern Gaskessel
24.04.10 Stuttgart Schocken @ Motor Club
28.04.10 Hamburg Kulturhaus 73 @ Frequenz 73
29.04.10 Oberhausen Zentrum Altenberg
30.04.10 Paderborn Cube
05.05.10 A-Innsbruck Weekender
06.05.10 A-Graz PPC
07.05.10 A-Zell am Pettenfirst Funk am Berg
08.05.10 A-Lustenau Carrini Saal
11.05.10 A-Wien B72
15.05.10 A-Klagenfurt Stereo Club
19.03.10 Berlin LIDO Record Release
09.10.10 Passau Zeughaus
10.10.10 Regensburg Heimat
13.10.10 Wiesbaden Schlachthof
14.10.10 Hamburg Übel & Gefährlich
15.10.10 Oberhausen Zentrum Altenberg
16.10.10 Lübeck Treibhaus
21.10.10 Köln Werkstatt
22.10.10 Augsburg Kantine
23.10.10 Bayreuth Rosenau
29.10.10 St.Pölten - Warehouse (FH-Fest)
30.10.10 AT-Zwettl - Becks
03.11.10 Bremen Tower
04.11.10 Karlsruhe Stadtmitte
05.11.10 Kaiserslautern Kammgarn
06.11.10 Hannover Mephisto
12.11.10 CH-Basel Nordstern *abgesagt!
13.11.10 Würzburg Cairo *abgesagt!
18.11.10 Leipzig Moritzbastei
19.11.10 Dresden Scheune
20.11.10 A-Linz Posthof
17.12.2010 Kassel - Alter Schlachthof
15.12.2010 Chemnitz - Atomino @ hörbar
11.11.10 CH-Chur Selig
29.12.2010 Darmstadt - 603qm @ Nacht der Clubs
05.01.2011 Timelkam - Mosquito Club
06.01.2011 Innsbruck - Treibhaus
07.01.2011 Wien - Szene
08.01.2011 A-Herzogenburg - Vollrath Halle
14.01.11 A-Steyr - Röda
15.01.11 A-Graz - PPC
28.01.11 Reutlingen - Kulturschock Zelle
29.01.11 Karlsruhe - UStA Unifest
17.02.2011 Würzburg - Cairo
18.02.2011 Ingolstadt - Ohrakel
19.02.2011 München -  Backstage
05.03.2011 CH-Zürich - Stall 6 @ Stolze unter Dach
26.03.2011 Kiel - Hansa 48

Festivals 2010
23.05.10 Passau Pfingst Open Air
05.06.10 Ellerdorf Wilwarin Festival
09.06.10 Leipzig Campusfest
10.06.10 Cottbus Uni-Sommerfest
17.06.10 Münster JuWi-Fest
25.06.10 Dresden Elbhangfest
09.07.10 Moosburg Red Corner Festival
17.07.10 Cuxhaven Deichbrand
24.07.10 A-St.Pölten Beatpatrol
25.07.10 Viersen Eier mit Speck
31.07.10 Dortmund Juicy Beats
12.08.10 Eschwege Open Flair
13.08.10 Stemwede Stemweder Open Air
28.08.10 Hamburg Wutzrock
10.07.10 A-Mürzzuschlag Mürzrock
16.07.10 Frankfurt Sommerkult 2010
25.09.10 Gänserndorf Rotkreuz Halle RESCUE ME 2010
02.10.10 Bielefeld Kamp @ I punk´d that party
08.10.10 Nürnberg CULT @ Schwarzbunt
18.12.2010 A-Bregenz - Just in Time Festival

Deine Tickets bekommst Du direkt auf www.grossstadtgefluester.de !!

 

 

Grossstadtgeflüster Biografie

 

Grossstadtgeflüster ist eine Band, bestehend aus Sängerin Jen Bender, Schlagzeuger Chriz Falk und Keyboarder Raphael Schalz, die seit 2003 der schizophrenen Vorstellung verfallen ist, man könne glasklaren Pop und sperrige Nervmusik für Freaks in ein- und demselben Song verbraten. Ihre spektakulären Live-Shows mit ihrem Mix aus Elektronik, Schmutz und BlingBling sind eine Art Familienausflugsziel für Sinnsucher, Querdenker, Nichtfunktionswillige und nächstenliebende Hedonisten geworden. Eigentlich seltsam, denn die Geschichte begann mal ganz anders...

2006 erschien nach das Erstlingswerk "Muss Laut Sein" mit all dem ganzen Marketingbrimborium und Kasperletheater, und Grossstadtgeflüster dachte so "Yeahh!", und dann so "Naja..." und dann so "Hä?". Sie gaben den Champagner wieder zurück und was folgte war die buchstäbliche Pommesbudentour. Sie spielten sich die Seele frei. Grossstadtgeflüster ist wahrscheinlich die einzige Band Deutschlands, die jeden Imbiss zwischen Flensburg und München mit verbundenen Augen nur am Geschmack des Ketchups identifizieren kann...
Die Band hatte allerdings das schöne Schicksal, dass der Song „Ich muss garnix“ eigene unkontrollierte Bahnen nahm und sich in Deutschland und Österreich zum Clubhit entwickelte.

Im Frühjahr 2008 folgte dann der komplett in Eigenregie entwickelte Nachfolger „Bis einer heult“, den die Band auf dem eigenen Label ChickenSoupRecords veröffentlichte.
Mit einem unglaublichen Promotionbudget im zweistelligen Bereich, vor allem mit den beiden Singles „Lebenslauf“ und „Haufenweise Scheisse“ konnte die Band wieder die erwartete Dosis Energie an ihre wachsende Anhängerschaft verfüttern und tauschte das Pommesbudendasein gegen die ersten ratzevollen Shows und die ersten Headlinerslots ein.

Mit der Enspanntheit einer Band, die die grosse Desillusionierung bereits hinter sich hat, konnte sich also dem dritten Album zugewandt werden. Die Marschroute war klar und wurde auch zum Titel des Albums: „Alles muss man selber machen“

Herausgekommen ist dabei detailverliebte Elektropoppunkpartydingsbums-Musik, die die Frage nach der Schubladenzugehörigkeit dem Hörer überlässt.
Die Unfähigkeit der Band, sich auf einen Stil zu einigen, wird dieses Mal zu Kür gemacht - über den wie immer tanzbaren Beats wird jeder Musikrichtung dieser Welt gehuldigt und sei sie noch so indiskutabel.
Textlich kreist Grossstadtgeflüster mehr denn je die Themen ein, die einen Abends zufrieden einschlafen und morgens zufrieden aufwachen lassen. Geschichten über Ironie statt Wut, Liebe statt Kitsch, echte Würde statt verbissenem Ehrgeiz, Leben statt Labern.
Wie ein Ratgeber für ein besseres Miteinander auf Grundlage der eigenen Geschichte.
Grossstadtgeflüster macht den Hörer ein bisschen glücklicher.
Weitersagen,Bitte!