Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Keinverzeichnis / meinVZ

Peter Meiwald

Peter Meiwald

Peter Meiwald empfiehlt

6 Profile, die Du Dir unbedingt anschauen solltest

Wer Peter Meiwald gut findet

30 Leute finden Peter Meiwald gut.
Mehr von diesem Profil gibt’s für Mitglieder zu sehen - jetzt registrieren!

 

 

"Versuche die Welt ein wenig besser zu verlassen als du sie vorgefunden hast."  (Lord Robert Baden-Powell)

Das ist mein Lebensmotto.

 

Ich freue mich, dass Ihr mein Profil hier besucht!


Für mich hat der eingangs zitierte Satz des Gründers der Welt-Pfadfinderbewegung aber auch ganz praktische Bedeutung  - als Auftrag an mich selbst: Es gibt noch viel zu tun. Denn nach dem Erstarren der Republik unter Helmut Kohl hat Rot-Grün von 1998 bis 2005 zwar manches in Bewegung gesetzt, gleichwohl sind die Einkommensschere weiter auseinandergedriftet und immer mehr Güter von der Schiene auf die Straße verlagert worden. Die EU ist zur "Festung Europa" ausgebaut worden, die Grenzen wurden für Asylsuchende so gut wie unüberwindbar.

Das aber widerspricht meinen politischen Grundüberzeugungen zutiefst. Mein Engagement in der katholischen Jugendarbeit, der Behindertenarbeit und während eines Auslandsjahres in einem Straßenkinderzentrum in Rwanda hat mir verdeutlicht: Gerechtigkeit ist unteilbar. Wir müssen internationale Solidarität und die soziale Schere in Deutschland zusammen denken.

Wo es um Zukunftsfähigkeit gehe, muss der Mensch und seine Lebensqualität im Vordergrund stehen. Dass der Glaube an unaufhörliches quantitatives Wachstum nicht mehr weiter führe, zeigt ja gerade die aktuelle Wirtschaftskrise sehr eindringlich. Politik muss vor diesem Hintergrund den Menschen vor Ort Handlungsoptionen aufzeigen, damit sie nicht in Ohnmacht vor übermächtig scheinenden Strukturen erstarren.

"Lied des Eisbären" unseres GRÜNEN Bundestagsabeordneten Thilo Hoppe für die Bewegung gegen Kohlekraftwerke

Mit den Grünen möchte ich darum so schnell wie möglich einen einheitlichen, existenzsichernden gesetzlichen Mindeslohn für alle Branchen und eine eigenständige Kindergrundsicherung einführen. Zur Finanzierung stehen u.a. die Besteuerung von ökologisch und volkswirtschaftlich unsinnigem Verhalten etwa durch eine Devisenumsatzsteuer oder auch eine Flugbenzinabgabe zur Verfügung. Nicht zuletzt muss ernst gemacht werden mit einer Klimaschutzpolitik, die unser Überleben sichert.

Statt Gentechnik, die nur den Patentinhabern nützt, setze ich auf den weiteren Ausbau der ökologischen Landwirtschaft. In der Streitfrage Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr plädiere ich seit Jahren für eine Friedensstrategie statt immer mehr Soldaten.

In der praktischen Politik im Ammerland setze ich vier Schwerpunkte, die direkte Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger in unserer Region Ammerland-Oldenburg-Nordwest-Deutschland haben:

 

 

  • Sozialpolitik unter dem Stichwort "Zeit zur Umverteilung - Mindestlohn, Kindergrundsicherung und mindestens 420,- € Hartz IV-Regelsatz"

 

 

 

  • zukunftsfähige Energiepolitik "für den massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien und das unbedingte Festhalten am Atomausstieg - gegen klimaschädliche Kohlekraftwerke in Wilhelmshaven und anderswo!"

 

 

 

Mehr Infos von mir gibt's übrigens unter www.peternachberlin.de